Positive Entwicklung bei Brandenburgs Jugend

Veröffentlicht am 11.01.2006 in Jugend

Potsdam – SPD-Fraktionschef Günter Baaske und die jugendpolitische Sprecherin der Fraktion, Sylvia Lehmann, sind erfreut über die größer gewordene Leistungsbereitschaft Jugendlicher in Brandenburg und deren Wunsch, sich für andere zu engagieren. Positiv sei auch die gestiegene Distanz zum Rechtsextremismus. Baaske: "Dies darf uns aber keinesfalls beruhigen. Es wäre eine trügerische Ruhe. Im Gegenteil: Wir dürfen im Kampf gegen den Rechtsextremismus nicht nachlassen."

Die Daten beruhen auf der Studie „Jugend in Brandenburg 2005“, die heute u.a. von Bildungsminister Holger Rupprecht vorgestellt wurde. Baaske: „Die Entwicklung ist positiv. Die Jugendlichen wollen ihr Leben eigenverantwortlich stärker in die Hand nehmen und sich intensiver für die Gesellschaft auch politisch engagieren“. Baaske und Lehmann danken dem Bildungsminister für die Langzeitstudie, „die für die Arbeit der Politik sehr wichtig und hilfreich ist“.

Die erfreuliche Entwicklung führt Baaske auch auf Aufklärung durch die Politik und in den Schulen zurück. Baaske: „Viele Schülerinnen und Schüler erkennen die Probleme unserer Zeit und lernen, damit umzugehen“. Dazu gehöre auch, dass sie immer deutlicher verstehen, dass der Rechtsextremismus Gesellschaft zerstört und keine Lösungen anbietet. Diese Entwicklung erfahre er auch bei seinen zahlreichen Diskussionen in Brandenburger Schulen u.a. im Rahmen seiner ´Wandertage` mit SPD-Abgeordneten in den Wahlkreisen.

Günter Baaske: „Die Jugendlichen brauchen Lebensperspektiven. Dazu gehören insbesondere Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Dann sind sie auch weniger empfänglich für wirre rechtsextreme Spinnereien. Wir müssen vor allem aber auch die Eltern erreichen, denn sie legen den Grundstein dafür, in welche Richtung sich ihre Kinder entwickeln. Und das sollten Werte sein wie Toleranz, Offenheit und Hilfsbereitschaft, aber auch die Bereitschaft zu Leistung für sich selbst und die Gesellschaft“.

Auch die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Sylvia Lehmann, wertet die Daten positiv: „Wir dürfen nicht nachlassen, uns politisch für die Jugendlichen zu engagieren. Sie müssen Zutrauen in ihre eigenen Fähigkeiten haben und bei uns in Brandenburg Zukunftschancen bekommen. Der steigende Fachkräftebedarf zeigt, dass es diese Chancen gibt. Dann werden die Jugendlichen Brandenburg auch nicht den Rücken kehren."

 

Für Sie im Landtag

Elske Hildebrandt

 

 

Jörg Vogelsänger

 

 
 

Für Sie im Bundestag

Simona Koß

 

https://simona-koss.deMitglied werden

 

Websozis-News

15.08.2022 12:18 Kanzler Olaf Scholz
„WIR STEHEN ZUSAMMEN“ Kanzler Olaf Scholz hat angesichts des Kriegs in Europa und der steigenden Preise zum Zusammenhalt aufgerufen. Allen werde geholfen, um gut durch den Winter zu kommen. Die Lage im Herbst und Winter werde schwierig, man sei aber vorbereitet, „damit wir als Land gemeinsam durch diese Zeit gehen können, damit wir zusammenstehen“, sagte… Kanzler Olaf Scholz weiterlesen

15.08.2022 12:00 Spitzensportförderung neu denken
Anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Analyse der staatlich geförderten Spitzensportentwicklung „Warum ist es uns das wert?“ von Athleten Deutschland e.V., fordert die SPD-Fraktion im Bundestag, die finanzielle Spitzensportförderung zu reformieren. „Athleten Deutschland legt mit der heute veröffentlichten Analyse den Finger in die Wunde der deutschen Spitzensportförderung. Auch im Sportausschuss Anfang Mai gingen die Stellungnahmen der… Spitzensportförderung neu denken weiterlesen

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online