Informationsbericht zur infrastrukturellen Entwicklung der Gemeinde Rüdersdorf vorgelegt

Veröffentlicht am 04.03.2018 in Kommunalpolitik

von Sven Templin

Endlich, muss man sagen, liegt der Bericht von 2016 den Gemeindevertretern vor. Bedauerlicherweise ein Dreivierteljahr zu spät – und dazu noch in einer Qualität, die, gelinde gesagt, schwach ist.

Zwei DIN-A4 Seiten, beidseitig bedruckt, überwiegend wurden Stichpunkte aufgeführt, die Texte wurden soweit eingerückt, dass der spärliche Inhalt die Seiten voller erscheinen lässt.

Welchen Stellenwert haben die Themen Wirtschaftsförderung und Tourismus in der Gemeindeverwaltung Rüdersdorf? Anscheinend keinen hohen. Im Bereich Tourismus zeigt sich ganz deutlich: An den baulichen Anlagen der Wanderwege setzt der Verfall ein. Dinge, die damals mit viel Liebe zum Detail und finanziellen Anstrengungen geschaffen wurden, sind verschwunden. Bei der Wirtschaftsförderung fällt mit sofort das Gewerbeleitsystem ein. Die Umsetzung wurde 2013 beschlossen – und wo stehen wir? Ganz am Anfang. Die Aufsteller wurden zwischenzeitlich grau gestrichen, das war´s, die Werbeflächen sind nach wie vor leer.

Was hat es mit dem Informationsbericht zur infrastrukturellen Entwicklung der Gemeinde Rüdersdorf auf sich? Die Gemeindevertretung hat sich mit diesem Bericht im Jahr 2013 ein Instrument geschaffen, das den Gemeindevertretern Einblicke in Maßnahmen der Verwaltung im Bezug auf Wirtschaftsförderung gewähren soll. Im Bericht sollten, so der Einreicher, also wir als SPD-Fraktion, Ergebnisse einzeln analysiert, und Vergleiche angestellt werden – im Bezug auf Aufwand und Nutzen von Maßnahmen und Investitionen.

 

Im vorliegenden Bericht von 2016 finden sich zwar einige Punkte aus dem Beschlusstext wieder – sie wurden, wie bereits dargelegt, nur stichpunktartig aufgezählt, jedoch ohne Bewertung der Ergebnisse.

 

Der Informationsbericht 2017 wurde durch die Verwaltung gleich mitgeliefert. Ganz toll, könnte man meinen. Der erste Blick auf diesen Bericht hat mir gleich das Interesse am Weiterlesen geraubt. Vergleicht man beide Berichte, fällt einem auf, dass viele Punkte fast deckungsgleich und wortwörtlich übernommen wurden.

Im Ergebnis halte ich fest, die Berichte sind nichtssagend und absolut mangelhaft. Ich werde in der nächsten Gemeindevertretung dafür plädieren, dass die Berichte durch die Verwaltung zurückgenommen und überarbeitet werden. Gleichzeitig habe ich Punkte erarbeitet, die aus meiner Sicht, wert sind, in der Betrachtung der Infrastrukturellen Entwicklung der Gemeinde Rüdersdorf genauer betrachtet werden sollten. Darunter fallen Analysen zur Entwicklung der Gesundheitswirtschaft, die Schöneicher Rüdersdorf Straßenbahn (SRS) und der ÖPNV, die Energiewirtschaft und die Situation in den Ausbildungsbetrieben.

 

Sven Templin

Gemeindevertreter SPD-Fraktion

 

Homepage SPD Rüdersdorf

Bürgermeisterwahlen

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von info.websozis.de