Dr. Kerstin Kowalzik,Kinder- und Jugendärztin in Petershagen-Eggersdorf

Veröffentlicht am 10.04.2019 in Kommunalpolitik

Dr. Kerstin Kowalzik, SPD - Liste 2

   Jahrgang 1971

   In Karl-Marx-Stadt, jetzt Chemnitz, geboren.

   Bis 1990 Schulzeit und Abitur.

   1990-1991

    Vorpraktikum im Bethanien-Krankenhaus   

   1991 - 1992 Pflegehelferin im Christl. Seniorencentrum

    Au Pair Frankreich

 

 

  •  1992 -1998 Studium der Humanmedizin Humboldt-Universität Berlin/Charité
  • 1999-2008 Arzt im Praktikum, Assistenzärztin, Fachärztin Kinder-und Jugendmedizin, Oberärztin Klinikum Neuruppin (jetzt Med. Hochschule)
  • Seit 2008 Kinder-und Jugendärztin/ Kinder-Pneumologin in Gemeinschaftspraxis Petershagen/Eggersdorf
  • Privat: verheiratet, 3 Kinder

 

Das Doppeldorf wächst und verändert sich, das ist normal, mit meinen Erfahrungen möchte ich dabei mitwirken:

Einige meiner Ziele:

 

  • Die BürgerInnen gut vertreten durch Zuhören, Sachkenntnis und Einbringen der Meinungen und Wünsche der hier lebenden Menschen in die Gemeindevertretung
  • Gute und ausreichend viele Betreuungsangebote für Kleinkinder und Schulkinder-Tagespflegestellen, KITA, Schule, Hort
  • Gute pädagogische Möglichkeiten (ausreichend ErzieherInnen, LehrerInnen, genug Platz für Lernen in einer kindgerechten Umgebung)
  • Erhalt einer natürlichen Umwelt mit Wildwiesen, Feldern, Bäumen und Sträuchern  für Menschen und Bienen sowie nützlichen Insekten, Singvögeln
  • Nein zu einem ungebremsten Versiegeln von Grünflächen und Versickerungsmöglichkeiten des Regenwassers, Ja zum Erhalt der ländlichen Struktur mit Platz für Menschen in der Natur
  • Vorfahrt für den Ausbau von Geh-und Radwegen gegenüber dem Straßenbau
  • Förderung des sozialen Miteinanders durch Unterstützung von Vereinen, Schaffung von Spielflächen für Kinder und Treffpunkten für Jugendliche sowie Angebote für Senioren

Seit ich im Jahr 2008 mit meiner Familie, aufgrund meiner Tätigkeit
als Kinder-und Jugendärztin, nach Petershagen/Eggersdorf zog, bin
ich im Alltag und Beruf eng mit dem Doppeldorf verbunden. Ich hatte
das Glück, einen KITA-Platz zu finden und beide Schulkinder
konnten an eine Grundschule wechseln und mussten nicht, wie zunächst befürchtet, an unterschiedliche Schulen. Auch damals
schon waren KITA-und Schulplätze rar. Entwicklungsfördernde 
Betreuungsmöglichkeiten und Bildungskonzepte im Kleinkind-und
Grundschulalter sind bedeutsam. Daher engagierte ich mich in der
Konzeptgruppe zum Grundschulneubau Eggersdorf, konnte dort
Vorstellungen äußern, aber nur wenig verwirklichen. Ich nehme an
den Aktivitäten des Bündnisses für Familien teil, hier ist mir ein
Zusammenwirken der älteren mit der jüngeren Generation ein
Anliegen, ich wirke beim  Organisieren von Bildungsangeboten für
Eltern /Großeltern mit,  bei der Planung sicherer Schulwege  und
berate zu Fragen der Gesundheit .
Tagtäglich erfahre ich von Bedürfnissen, Wünschen, Sorgen und
Freuden der Kinder, Jugendlichen und Eltern/Großeltern in unserer
Gemeinde.
Ich wünsche mir, in der Gemeindevertretung für Sie arbeiten zu können.

 

 

 

Homepage SPD Petershagen/Eggersdorf

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de