Bürgeranfrage zu CO2-Emmissionen

Veröffentlicht am 18.08.2022 in Allgemein

In unserem Ortsverein beschäftigen sich natürlich nicht nur unsere Gemeindevertreterinnen und -vertreter mit der Gemeindepolitik, sondern alle Mitglieder. So kommt es öfters vor, dass Mitglieder Bürgeranfragen stellen. So für die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.08.2022 auch Rüdiger Wirthwein. Wir dürfen seine Anfrage hier dankenswerterweiße veröffentlichen:

 

 

Sehr geehrter Herr Neumann,

 

am 20.06.2022 fand die letzte Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima und Verkehr statt.
Als Bürger der Gemeinde Rüdersdorf nahm ich am öffentlichen Teil der Sitzung teil. Hierbei verfolgte ich das Ziel, die Aktivitäten des Ausschusses zur Gestaltung der CO2-Emissionen in Rüdersdorf zu erfahren. Insbesondere sprach ich den Entscheid des Bundesgerichtshofes vom 23.03.2021 zum 2019 verabschiedeten Klimaschutzgesetz an. Mit dieser Entscheidung fordert der Bundesgerichtshof u.a. die CO2 Emissionen von 1990 bis 2030 um 55% zu senken. Auf dieser Grundlage wollte ich von Ihrem Ausschuss wissen, welche bisherigen Reduktionen von 1990 bis Juni 2022 in Rüdersdorf erreicht wurden und welche Aktivitäten zur Erreichung des Zieles 55% Reduktion bis 2030 geplant sind.
Da seit dem verpflichtenden Entscheid des Bundesgerichtshofes bereits ca. 13% der Zeit verstrichen sind, sollte eine Analyse des IST – Standes und ein Grobkonzept mindestens vorliegen.
Die bisherigen Planungen auf der Grundlage des Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde Rüdersdorf aus dem Jahre 2016 entsprechen nicht mehr der Beschlusslage des Bundesgerichtshofes.
Der zuständige Ausschuss der Gemeindevertretung Rüdersdorf und die Vertreter der Gemeindeverwaltung waren nicht in der Lage meine Frage sachgemäß zu beantworten.
Deshalb bitte ich Sie, den Bürgern der Gemeinde Rüdersdorf die gegenwärtig erreichte Reduktion der CO2 – Emissionen von 1990 bis zur Gegenwart zu nennen und welche Ziele die Gemeinde Rüdersdorf verfolgt, das vom Bundesgerichtshof entschiedene und verpflichtende Ziel einer Reduktion 1990 bis 2030 von 55%, zu erreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Wirthwein  
 

 

Homepage SPD Rüdersdorf

Für Sie im Landtag

Elske Hildebrandt

 

 

Jörg Vogelsänger

 

 
 

Für Sie im Bundestag

Simona Koß

 

https://simona-koss.deMitglied werden

 

Websozis-News

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

26.09.2022 16:00 Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa
Der Wahlsieg der Neofaschistin Meloni ist eine schwere Hypothek für Europas Zusammenhalt. Die konservative Europäische Volkspartei unter Führung von Manfred Weber hat den Aufstieg Melonis befördert. Deutschland wird jetzt gefordert, praktische Lösungen für die vielen europäischen Krisenaufgaben zu finden. „Dieser Tag ist ein bitterer Tag für alle, die ein starkes und demokratisches Europa wollen. Mit… Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa weiterlesen

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online