Bündnisgrüne Neuenhagen sprechen Wahlempfehlung für Janina Meyer-Klepsch aus

Veröffentlicht am 10.02.2018 in Wahlen

Der bündnisgrüne Ortsverband Neuenhagen hat sich für die Bürgermeisterwahl positioniert. Auf der Mitgliederversammlung am 06. Februar 2018 sprachen die Mitglieder mit deutlicher Mehrheit eine Wahlempfehlung für Janina Meyer-Klepsch aus. Frau Meyer-Klepsch tritt bei der Wahl am 25. Februar als Bürgermeistkandidatin an und ist zurzeit in der Gemeinde Neuenhagen die Fachbereichsleiterin für Bauverwaltung und öffentliche Ordnung. Für die Bürgermeisterwahl hatten die bündnisgrünen keinen eigenen Kandidaten nominiert.

"Nach intensiver Befassung mit allen Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Neuenhagen haben die Mitglieder des Ortsverbandes nach eingehendem Austausch mit Frau Meyer-Klepsch eine Wahlempfehlung für die Kandidatin der SPD ausgesprochen. Deutlich wurde bei der Befragung, dass Frau Meyer-Klepsch bei einzelnen Themenbereichen wie zum Beispiel Ortsentwicklung, Verkehr, Trainierbahn oder Stadtentwicklung unseren bündnisgrünen Positionen sehr nahe kommt. Zudem verdeutlichte Frau Meyer-Klepsch, wie sie die Verwaltung künftig gestalten will und die Bürgerinnen und Bürger besser in die Entscheidungsprozesse der Gemeinde einzubeziehen. Wir sind der Auffassung, dass Frau Meyer-Klepsch sowohl fachlich als auch im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung die aus unserer Sicht am besten geeignete Kandidatin ist. Wir sind auf den Ausgang der Wahl am 25. Februar gespannt und werden Frau Meyer-Klepsch, sollte sie die Wahl gewinnen, an ihrem Handeln und ihren Taten für die wichtigen und zukunftsweisenden Themen der Gemeinde messen“, erklärt GABI-ZINK-EHLERT, Sprecherin des bündnisgrünen Ortsverbandes und Gemeindevertreterin.

 

Für Rückfragen steht das Büro des Kreisverbandes unter 03341-215600 oder per E-Mail info(at)gruene-mol.de gerne zur Verfügung.

 

Homepage SPD Neuenhagen

Bürgermeisterwahlen

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von info.websozis.de