Rennbahn Hoppegarten wird saniert

Veröffentlicht am 20.10.2018 in Sport

Die Rennbahn Hoppegarten feiert dieses Jahr ihren 150.Geburtstag. Das 207 Hektar große Areal mit vielen historischen Gebäuden ist einzigartig. Jetzt sollen die denkmalgeschützten Gebäude mit Mitteln von Bund und Land restauriert werden. Das Brandenburger Parlament muss allerdings noch endgültig zustimmen.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat bereits im Juni für die nächsten Jahre einen Zuschuss von insgesamt 4,25 Millionen Euro für Denkmalsanierungsarbeiten beschlossen. Es gilt, die historische Substanz des 207 Hektar großen Areals instand zu setzen, darunter die Haupttribüne und den Gestütshof. Seit 2013 besitzt die Rennbahn den Status eines «national bedeutenden Denkmals».

Der SPD Bundestagsabgeordnete Ullrich Freese hat sich hierfür besonders stark gemacht. Damit waren 50 Prozent der erforderlichen Mittel von 8,5 Millionen sichergestellt, berichtete der Rennbahn-Verein am 28. Juni 2018. Was fehlte war eine Finanzierung der Restsumme durch das Land Brandenburg.

Jetzt kommt auch entsprechende Unterstützung vom Land Brandenburg. Die Koalitionsfraktionen von SPD und LINKE haben dies in ihren Haushaltsberatungen vereinbart. Damit ist der Weg frei für die Kofinanzierung der Bundesmittel. Die Landeshaushalte 2019 und 2020 sollen im Dezember im Landtag Brandenburg verabschiedet werden.

Dazu der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger: „Es ist ein großes Gemeinschaftswerk gelungen. Der Mut von Rennbahn-Inhaber Gerhard Schöningh, der die Rennbahn Hoppegarten in schwieriger Zeit übernommen hat, wird belohnt. Die komplette Sanierung aller denkmalgeschützter Gebäude wird die Attraktivität dieses wunderschönen Rennbahngeländes noch weiter erhöhen. Ein weiterer guter Grund den Landeshaushalten 2019 und 2020 im Dezember im Parlament zuzustimmen.“

 

Homepage SPD Neuenhagen

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

Ein Service von info.websozis.de