21.06.2018 in Bildung von SPD Neuenhagen

Leserbrief an die MOZ

 

In der Debatte zur Schulentwicklung in der Sitzung der Gemeindevertretung vom 14.6.18 ging es keineswegs um eine Auseinandersetzung mit dem neuen Bürgermeister. Vielmehr ging es um eine Schullandschaft, die bedarfsgerecht ist und allen Schülerinnen und Schülern in Neuenhagen gute Bedingungen in allen Schularten schafft. Hierzu hatten alle Fraktionen, mit Ausnahme der Parteilosen, Grundsatzbeschlüsse gefasst, die Herr Scharnke, kurz nach seiner Wahl, in Frage stellte. Der Antrag der SPD diente dazu, diesen Konsens, der auch in Absprache mit dem Landkreis gefunden wurde, wiederherzustellen und um neuere Entwicklungen, wie die Notwendigkeit einer neuen Förderschule zu erweitern.

20.06.2018 in Ortsverein von SPD-Hoppegarten

Sommerfest zur Ortsbeiratswahl

 

Ein Ort und seine Vertreter

Warum die Ortsbeiratswahl im Ortsteil Münchehofe vorgezogen notwendig geworden ist, dürfte inzwischen jeder interessierte Bürger Hoppegartens mitbekommen haben. Der Ortsbeirat war nicht mehr funktionsfähig und musste aufgelöst werden.

Bei der für kommenden Sonntag, den 24. Juni 2018 - anstehenden Wahl ist vieles anders als bei der letzten Wahl – vor allem das öffentliche Interesse an dieser Wahl ist größer als je zuvor. Die Listen mit den Wahlvorschlägen sind länger als je zuvor und die Diskussionen gehen tiefer. Auch die Verletzungen und Missverständnisse der letzten Monate sitzen tief. Gewählt wird für 6 Jahre – auch das ist neu.

Weil wir in Münchehofe einen Ortsbeirat brauchen, der den Menschen nützt und wirklich mit Herz und Verstand bei der Sache ist, haben wir in den letzten Wochen viele Gespräche mit interessierten Anwohnern – Genossen, Parteilosen und auch überparteilich – geführt. Als Ergebnis haben wir einen Wahlvorschlag mit tollen Kandidaten.

Für die SPD gehen an den Start:

Andreas Burghardt

Britta Lorenz-Eisenstein

Christian Seidel

Am vergangenen Sonntag gab es zum Endspurt vor der Ortsbeiratswahl ein Sommerfest in Münchehofe. Eingeladen hatten der SPD-Ortsverein gemeinsam mit dem Ortsverein der Linken. Das ist neu – und es ist gut. Gemeinsam haben sich die Kandidaten vorgestellt, Gespräche geführt und das Wie und Warum noch einmal sehr deutlich gemacht. Auch die Kandidaten der Vereinigten Bürgerbewegung Hoppegarten nahmen an dieser Veranstaltung teil und informierten über Ihre Beweggründe, sich zur Wahl zu stellen. Bei schönstem Sommerwetter wurde entspannt bei Kaffee, Kuchen, Bier und Gegrilltem diskutiert und auch so mancher Graben zugeschaufelt und neue Bekanntschaften geknüpft. Es gab für die Kinder eine Hüpfburg, Ponyreiten und Kinderschminken. Auch unser Landtagsabgeordneter Jörg Vogelsänger zeigte sich deutlich beeindruckt vom Elan und Gemeinschaftssinn in Münchehofe.

Die als Zaungäste anwesenden Wahl-T-Shirt-Träger der CDU haben zwar das Bild etwas beeinträchtigt, nicht jedoch die gute Stimmung der Anwesenden. Es ist jedoch beschämend mit welcher Frivolität die maßgeblich für die Auflösung des Ortsbeirates verantwortliche bisherige Vertreterin der CDU im Ortsbeirat, Andrea Knihs zur Schau trug, dass auch sie trotzdem wieder für den Ortsbeirat kandidiert. Es bleibt zu hoffen,

Auch der Bürgermeister, Karsten Knobbe, nahm die Gelegenheit zum „Bad in der Menge“ wahr.

Nun wünschen wir uns eine recht hohe Wahlbeteiligung und natürlich ein Ergebnis, welches wirklich eine gute Arbeit in Münchehofe ermöglicht.

Andrea Timm

Stellv. Vorsitzende SPD Hoppegarten

18. Juni 2018

20.06.2018 in Sport von SPD Neuenhagen

Bürgerbefragung zum Hallenbad

 

Nicht nur in Neuenhagen und der S 5 Region wird über ein Hallenbad diskutiert. Auch in Falkensee, auf der anderen Seite von Berlin, gibt es die Debatte. Dort hat es jetzt eine Befragung aller Einwohner gegeben. Hier das Ergebnis:

19.06.2018 in Ortsverein von SPD-Hoppegarten

Wahl des Ortsbeirates Münchehofe

 
Ortsbeiratswahl Münchehofe 24. Juni 2018

Am 24. Juni 2018 wird in Münchehofe der neue Ortsbeirat gewählt. Hier sind unsere Kandidaten:

19.06.2018 in Ortsverein von SPD-Hoppegarten

Wahl des Ortsbeirates Münchehofe

 
Ortsbeiratswahl Münchehofe 24. Juni 2018

Am 24. Juni 2018 wird in Münchehofe der neue Ortsbeirat gewählt. Hier sind unsere Kandidaten:

19.06.2018 in Ortsverein von SPD-Hoppegarten

Wahl des Ortsbeirates Münchehofe

 
Ortsbeiratswahl Münchehofe 24. Juni 2018

Am 24. Juni 2018 wird in Münchehofe der neue Ortsbeirat gewählt. Hier sind unsere Kandidaten:

18.06.2018 in Kommunalpolitik von SPD Bad Freienwalde

SPD-Ortsverein besucht Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Hohenwutzen

 

Oderland BLITZ am 16.06.2018:

Neues Boot auf dem Wunschzettel

SPD-Ortsverein besucht Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Hohenwutzen

Hohenwutzen (ma). Es ist schon Tradition beim SPD-Ortsverein in Bad Freienwalde, jährlich eine Ortsfeuerwehr zu besuchen und sich über die Sorgen und Wünsche der Kameraden zu informieren. Am Dienstagabend schauten die Genossen in zufriedene Gesichter der Mitglieder der Ortswehr von Hohenwutzen/Altglietzen. Kein Anlass zur Klage, Ortswehrführer Wolfhard Böning konnte den Sozialdemokraten ein gut ausgestattetes Gerätehaus vorführen. Das Schmuckstück der Wehr ist ein verhältnismäßig neues Löschgruppenfahrzeug LF 20. Hinzu kommen kleinere Fahrzeuge, die nicht mehr ganz so neu sind, aber den Zweck erfüllen. Da die Hohenwutzener Kameraden auch für Einsätze auf der Oder gerüstet sein müssen, steht ein großes Schlauchboot in der Fahrzeughalle. Das hat bereits 25 Jahre auf dem Buckel und verliert ab und zu etwas Luft. Deshalb wünschen sich die Kameraden einen Ersatz. Der Fachbereichsleiter für Sicherheit und Ordnung, Jens Schmoldt, zeigte Verständnis für diesen Wunsch und bezifferte die Kosten für ein neues Boot auf etwa 11.000 Euro. Das Boot sei wichtig, denn mit ihm werde zum Beispiel die Ölsperre ausgebracht, falls es auf der Oder zu einer Havarie komme. Im letzten Jahr sei das in Kienitz der Fall gewesen, erzählt Wolfhard Böning. Neben dem Feuerwehranhänger mit der Ölseparieranlage steht im Depot ein Gerätewagen für Gefahrgut und zwei alte Traditionsfahrzeuge. Durch die Umverteilungen von Fahrzeugen aus Bad Freienwalde nach Hohenwutzen und Hohensaaten sind die Wehren der Ortsteile insgesamt gut aufgestellt, konnte Jens Schmoldt resümieren. Einzig bei der Feuerwehr in Schiffmühle gebe es Handlungsbedarf, ergänzte der SPD-Ortsgruppenvorsitzende Udo Schonert. Dort seien die Kameraden unter schlechten Bedingungen in einem gemieteten Objekt untergebracht. Trotz allgemeiner Zufriedenheit zeigt sich dann doch ein Problem in Hohenwutzen: die Tagesbereitschaft besteht nur aus fünf Kameraden. „Früher haben alle auf der LPG gearbeitet, da gab es keine Probleme. Jetzt arbeiten die Leute auswärts“, bedauert Wolfhard Böning. Im letzten Jahr rückte die Ortswehr zu 20 Einsätzen aus. Die Ortswehr von Hohenwutzen wurde 2015 durch die Zusammenlegung mit den Kameraden aus Altglietzen verstärkt und hat heute 76 Mitglieder einschließlich der Altersabteilung. Jugendwart Stefan Weil betreut derzeit 18 Kinder und Jugendliche in der Jugendwehr. Gute Beziehungen werden mit der polnischen Feuerwehr jenseits der Oder gepflegt. Man lade sich gegenseitig ein. Zuletzt zu einer Fahrzeugweihe auf der polnischen Seite.

17.06.2018 in Kommunalpolitik von SPD Neuenhagen

Aus der Sitzung der Gemeindevertretung Neuenhagen vom 14. Juni 2018

 

Aus Sicht der SPD gab es einige interessante Diskussionen und Beschlüsse. Zuerst gab es die Antwort auf eine Anfrage der SPD, ob eine Erweiterung oder ein neues Gewerbegebiet in Neuenhagen geplant sein. Hintergrund ist, dass das jetzige Gewerbegebiet voll ist und der Unternehmerverband sich eine Erweiterung wünscht. Außerdem planen einige Nachbargemeinden neue Gebiete. Die Antwort lautete NEIN. Weder das Gebiet an der Altlandsberger Allee noch am Schöneicher Dreieck sei geeignet.

Bürgermeisterwahlen

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de