28.06.2022 in Topartikel Unterbezirk

Sommerfest der SPD Märkisch Oderland in Schloss Trebnitz

 

„Endlich mal wieder.“ – das war der meistgehörte Satz am Abend des  gemeinsamen Sommerfestes der SPD Märkisch Oderland und der Bundestagsabgeordneten Simona Koß am Freitag, den 24. Juni 2022, in der Feldsteinscheune des Schlosses Trebnitz.  „Endlich mal wieder“ bezog sich darauf, dass man nach Monaten der pandemiebedingten Zurückhaltung wieder zusammen reden, diskutieren und feiern konnte. Rund 70 Genossinnen und Genossen, aber auch Vertreterinnen und Vertreter des gesellschaftlichen Lebens in Märkisch-Oderland folgten der Einladung und kamen an diesem sehr warmen Abend zusammen und genossen bei langsam untergehender Sonne ein rustikales, leckeres Grillbuffet und später die rockig-nachdenklichen Klänge von Andrea Timm und ihrer Band. „Nimm Dir einen Kaffee und mach´s Dir gemütlich“ – so stieg die Sängerin ein, ehe Folk und Interpretationen bekannter Liedermacher den Takt übernahmen.

Simona Koß, die Vorsitzende des Unterbezirks der SPD Märkisch Oderland, freute sich über die sehr gute Beteiligung an diesem Abend und stellte ihr Bundestags-Team vor, das die Wünsche und die Belange der Menschen vor Ort in ihre parlamentarische Arbeit in Berlin bringt. Im weiteren Verlauf des Abends „wanderte“ sie von Tisch zu Tisch und nahm Hinweise und Meinungen zu aktuellen Themen auf: Vor allem die steigenden Preise bei Energie und Lebensmitteln und natürlich der Krieg in der Ukraine machen den Menschen Sorgen.

Trotz eines drohenden Gewitters, welches dankenswerter Weise erst nach dem Sommerfest herunterging, blieben die Gäste bis zum Schluss. Bis zum nächsten Mal …

25.09.2022 in Allgemein von SPD Kreistagsfraktion MOL

Wir sind für Sie da! Die SPD-Kreistagsfraktion hat ein Bürgertelefon geschaltet

 

Die SPD-Kreistagsfraktion hat ein Bürgertelefon Rufnummer: 0334939 - 138048 von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr geschaltet.

Wir sind für Ihre Anliegen im Landkreis MOL immer ansprechbar. Ruf Sie einfach an.

Mit besten Grüßen

Ihre SPD-Kreistagsfraktion Märkisch-Oderland

19.09.2022 in Veranstaltungen von SPD Hoppegarten/Neuenhagen

Oktoberfest in Neuenhagen

 

Nachlese vom Oktoberfest in Neuenhagen

Auch auf dem 30. Oktoberfest in Neuenhagen mit der Partnergemeinde Grünberg in Bayern gab es in diesem Jahr einen Informationsstand der SPD.

Der im Jahr 2019 neu gegründete Ortsverein Hoppegarten/Neuenhagen war nun nach der Corona-Pause das erste Mal vor Ort. Für die Hoppegartener viel Neues – für die Neuenhagener eine lange Tradition.

Der Stand wurde gut besucht, und unsere Genossen kamen mit vielen Besuchern ins Gespräch.

Am Nachmittag war unsere Bundestagsabgeordnete Simona Koss mit vor Ort und konnte die Gäste aus erster Hand über das neue Entlastungspaket der Bundesregierung informieren.

Trotz aller aktuellen Probleme war den Menschen anzumerken, dass auch die Zeit zum Feiern zum Leben dazu gehört und, dass das Oktoberbest einen festen Platz im Leben der Gemeinde Neuenhagen und natürlich auch im Brandenburger Umfeld hat.

 

10. September 2022

19.09.2022 in Gesundheit von SPD Hoppegarten/Neuenhagen

Neues aus dem Landtag - Krankenhausfinanzierung

 

Potsdam, 15. September 2022

Daniel Keller, Björn Lüttmann und Jörg Vogelsänger

 

82,45 Millionen Euro für zusätzliche finanzielle Unterstützungsleistungen für Brandenburgs Kliniken

Die SPD-Fraktion begrüßt die heute im Ausschuss für Haushalt und Finanzen beschlossene Bereitstellung des Landes Brandenburg von 82,45 Millionen Euro für zusätzliche finanzielle Unterstützungsleistungen für Brandenburgs Kliniken in Vorbereitung auf die bevorstehenden Herbst- und Wintermonate.

Hierzu erklären Daniel Keller, Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und gesundheitspolitischer Sprecher, Björn Lüttmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsarbeitskreises und Jörg Vogelsänger, Finanzpolitischer Sprecher:

Daniel Keller: „Die heute vom Brandenburger Landtag beschlossene Bewilligung von 82,45 Millionen Euro aus dem „Corona-Rettungsschirm“ des Landes ist für die Brandenburger Krankenhäuser ein starkes Signal. Es macht deutlich, in Kombination mit den in diesem Jahr bereits bewilligten rund 110 Millionen Euro Investitionspauschale für die Brandenburger Krankenhäuser sowie der Kofinanzierung der Bundesprogramme: Wir lassen die Krankenhäuser nicht im Stich!“

19.09.2022 in Kommunalpolitik von SPD Petershagen/Eggersdorf

Beitrag Doppeldorf 09/2022- Zeit für eine Neue Agenda

 

Wie sieht wohl unser Doppeldorf im Jahr 2032 aus? Diese Frage haben Sie sich bestimmt auch schon mal gestellt. Wir als SPD Ortsverein stellen uns diese Frage immer wieder. Waren im Jahr 1993 noch 8285 Einwohnerinnen und Einwohner gemeldet, hat sich die Zahl der Doppeldörfler bis heute auf rund 16.000 verdoppelt. Und die Gemeinde will weiterwachsen. Die Frage ist: wie stark...?

23.08.2022 in Verkehr von SPD Hoppegarten/Neuenhagen

Änderungen für einen sicheren Schulweg

 

Leserbrief an die MOZ

In ihrer Ausgabe vom 6.8.22 berichtet die MOZ über „Änderungen an der Dorfstraße“, die zu mehr Sicherheit für Schulkinder führen sollen. Grundlage der Änderungen ist das Konzept sichere Schul- und Alltagswege der SVU Dresden. Dies stammt aber nicht wie im Artikel erwähnt von 2018. 2018 wurde nur beschlossen, ein solches Konzept erstellen zu lassen. In der Gemeindevertretung behandelt wurde es im August 2020.

Dem vorausgegangen war ein einstimmiger Beschluss der Gemeindevertretung am 29.8.2019. Beschlossen wurde dort der Antrag der SPD-Fraktion mit folgendem Wortlaut:

________________________________________________________________

Der Bürgermeister wird beauftragt bis zur Fertigstellung des Sport- und Geschichtsparks in der Dorfstraße für eine verstärkte Verkehrsberuhigung zu sorgen.

Dies kann insbesondere erfolgen durch die Einrichtung

  • einer verkehrsberuhigten Zone (Spielstraße)
  • einer Begegnungszone
  • farbliche und bauliche (Aufpflasterungen) Maßnahmen

Sachverhalt:

Mit dem Sport- und Geschichtspark und zukünftig nach Beschlusslage auch zwei Sporthallen, einer Kita und einem Hort bzw. dem Haus der Begegnung von Bollensdorf auf der Südseite und der Schwanenteichschule sowie dem Jugendclub Blaupause auf der Nordseite der Dorfstraße entsteht ein zusammenhängender Bereich. Viele Kinder und Jugendliche kreuzen zur Nutzung der verschiedenen Einrichtungen hier häufig die Dorfstraße. Da der Autoverkehr aus heutiger Sicht hier nicht ganz ausgeschlossen werden kann, erscheinen Maßnahmen der Verkehrsberuhigung und der Schulwegsicherung notwendig.“

______________________________________________________________________

Diese Klarstellung ist uns wichtig, weil unsere politische Initiativarbeit häufig unterschlagen oder anderen zugeschrieben wird.

Neuenhagen, 6.8.22 Marianne Hitzges

18.08.2022 in Allgemein von SPD Rüdersdorf

Bürgeranfrage zu CO2-Emmissionen

 

In unserem Ortsverein beschäftigen sich natürlich nicht nur unsere Gemeindevertreterinnen und -vertreter mit der Gemeindepolitik, sondern alle Mitglieder. So kommt es öfters vor, dass Mitglieder Bürgeranfragen stellen. So für die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.08.2022 auch Rüdiger Wirthwein. Wir dürfen seine Anfrage hier dankenswerterweiße veröffentlichen:

 

 

13.08.2022 in Kultur von SPD Hoppegarten/Neuenhagen

Marianne Hitzges stellt aus!

 

Marianne Hitzges, eine langjährige Mitarbeiterin von Jörg Vogelsänger und engagierte Vertreterin in der Gemeindeversammlung von Neuenhagen hat sich in den letzten intensiv mit dem Zeichnen und Malen beschäftigt. Lassen wir sie selbst beschreiben, was sie in ihrem Atelier denkt und fühlt und ausdrückt! (gu)  

 

Arche: 82.Treppenhausgalerie
Malereien und Zeichnungen von
MARIANNE HITZGES!
...like the first morning...

Vernissage: Montag 15.08.2022, 17:00 – 19:00 Uhr Laudatio Tom Mix + Musikalische Umrahmung + Elisa Flottran (Preise für Jugend musiziert Musical und Pop Gesang, Kreismusikschule MOL)
Ausstellung; Mo-Do 8:00-18:00 Uhr, Fr 8:00 – 14:00 Uhr
Ort: ARCHE Neuenhagen, Carl-Schmäcke-Straße 33

Außenalster – Stamm- und Relax Baum, 2021, Acrylfarbe auf Aquarellpapier

1. Wie kommt man/frau zum Zeichnen und Malen?

Viele schreiben biografische Bücher, ich male Bilder mit biografischem Bezug.

2. Wo würdest Du Dich einordnen?

Ich sehe mich als Künstlerin, die aus dem Schonraum der Privatheit und Lehre hervorgetreten ist.

3. Was willst Du mit Deinen Arbeiten ausdrücken?

Ich male aus Freude an Farben und Motiven, die meine Emotionen und Gefühle, Träume und Sehnsüchte ausdrücken. Manchmal auch, um mich zu konzentrieren und Ruhe zu finden.

4. Würdest Du sagen, Du hast eine Botschaft?

Den Mut mit meinen Arbeiten die Betrachtenden zu inspirieren, berühren und zu bewegen. Das Zusammenfließen und Zusammenwirken von politischer Historie-Realität und Zukunft, die Vision evtl. die Entstehung besserer und gerechterer Verhältnisse anzustoßen.

5. Wo siehst Du Deine Arbeiten am liebsten?

An den Wänden von kommunalen Plattformen, Kunstgalerien und bei KäuferInnen zu Hause.

6. Wo und wann kannst Du am besten arbeiten?

Zu Hause und im Atelier. Meistens male ich am späteren Nachmittag bis abends, wenn die alltäglichen Aktivitäten zur Ruhe kommen.

Hahn, Vitalität-Empörung, 2020, Aquarell auf Papier

7. Was bewegt Dich gerade?

Immer noch der Frieden für die Ukraine und die Verbesserung bzw. Rettung unserer klimatischen Bedingungen.

8. Gibt es einen Künstler, ein Kunstwerk, dass dich besonders beeindruckt?

Paula Modersohn-Becker: Kinder mit Laternen

9. Was ist gute Kunst für dich?

Kunst ist für mich eine Einladung mit der gezeigten Ansicht in Kontakt zu kommen und für eigene neue Gedanken inspiriert zu werden.

10. Wo kann man dich als Nächstes sehen?

Nächstes Jahr im Oktober 2023 in Müncheberg und 2024 in Rehfelde

Marianne Hitzges:

War viele Jahre im Gemeinderat von Neuenhagen aktiv

Arbeitet mit:

Farbe: Aqarell, Öl

Pinsel und Stift

Papier, Leinwand

11.08.2022 in Verkehr von SPD Hoppegarten/Neuenhagen

Weitsicht oder zu kurz gesprungen

 

Verkehrspolitik

Nachsorgende oder vorsorgende Verkehrspolitik? Die Wahl einer Variante ist oft ausschlaggebend für konkrete Entscheidungen.

Die Gemeinde Neuenhagen hat mitgeteilt, dass das Straßenverkehrsamt des Landkreises der Tempo 30 Regelung an der Hönower Chaussee vor dem Spielplatz an der KITA Kleine Sprachfüchse nun zugestimmt hat. Die ursprüngliche Ablehnung war damit begründet worden, dass die Polizei hier keinen Unfallschwerpunkt feststellen konnte. Die Daten stammten aus der Zeit, als es den Spielplatz noch nicht gab.

Die SPD konnte nicht nachvollziehen, dass nach Fertigstellung des Spielplatzes erst Unfälle abgewartet werden müssen, bevor eine vernünftige Verkehrsregelung getroffen wird. Dazu kommt, dass eine Temporeduzierung vor dem Spielplatz auch für die Lärm- und Abgasentwicklung wichtig ist. Dem Landrat Gernot Schmidt ist zu danken, dass er die Regelung nun geändert hat.

Ein ähnliches Problem besteht bei der beschlossenen Fahrradstraße über die Rüdesheimer- und die Annenstraße. Diese wurde von Verkehrsgutachtern empfohlen, um neue Wohngebiete am Gruscheweg, einem neuen Schulcampus und ein Einkaufszentrum verkehrlich anzuschließen, ohne alles nur autogerecht zu gestalten. Nun sagt die Verwaltung, sie werde den Beschluss nicht umsetzen, da diese Straße keinen überwiegenden Fahrradverkehr aufweise. Das stimmt zwar derzeit, ist aber auch nicht verwunderlich, da die Bebauung noch nicht besteht. Die Verkehrsgutachter waren weitsichtig und wollten eine vorsorgende Verkehrsplanung, als später an neuen Problemen nachsorgend zu kurieren. Außerdem wollten die Gutachter den zukünftig entstehenden Verkehr fußgängerfreundlich und fahrradfreundlich gestalten.

Vorsorge statt Nachsorge sollte das Prinzip sein. Auch in der Verkehrsplanung. Die Frage, ob es bei Beschlüssen ein Primat der Politik oder der Bürokratie gibt, ist dringend zu diskutieren.

4. August 2022

Jürgen Hitzges

Für Sie im Landtag

Elske Hildebrandt

 

 

Jörg Vogelsänger

 

 
 

Für Sie im Bundestag

Simona Koß

 

https://simona-koss.deMitglied werden

 

Websozis-News

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

26.09.2022 16:00 Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa
Der Wahlsieg der Neofaschistin Meloni ist eine schwere Hypothek für Europas Zusammenhalt. Die konservative Europäische Volkspartei unter Führung von Manfred Weber hat den Aufstieg Melonis befördert. Deutschland wird jetzt gefordert, praktische Lösungen für die vielen europäischen Krisenaufgaben zu finden. „Dieser Tag ist ein bitterer Tag für alle, die ein starkes und demokratisches Europa wollen. Mit… Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa weiterlesen

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online