Fahne "Freie Sänger"

Veröffentlicht am 11.02.2018 in Ortsverein

Auf der Suche nach der Identität der historischen Fahne „Freie Sänger“

„Es war einmal…“, so könnte die Geschichte einer historischen Fahne aus Neuenhagen bei Berlin beginnen. Eine Fahne, die aufgrund fehlender Bedeutung und Zuordnung in einem feuchten Keller in Gesellschaft mit Spinnen und Farbresten, ihre letzten Jahre verbracht hat und nun daraus befreit wurde.

Ihr Zustand ist entsprechend lädiert. Die rostrote Farbe stellenweise verblichen, der tolle Samtstoff stumpf und mit Farbklecksen bespritzt, die Befestigung an einer simplen Gardinenstange mit gerade zur Stelle stehenden Reißzwecken erfolgt. Auch einige Risse haben sich im Laufe der Zeit eingestellt.

Sehr gut zu erkennen sind die aufgestickten Initialen, auf dem Erkennungsmerkmal der Vereinigung der „Freien Sänger“. Besonders schön die Harfe und das Eichenlaub, übliche Gestaltungsmittel zur Darstellung und Beständigkeit der Vereinigung.

Die wechselvolle Geschichte dieser Fahne begann 1904 in Neuenhagen bei Berlin. Sangesfreudige Männer hatten sich vermutlich im „Gasthof Wolter“ gegenüber vom Bahnhof Neuenhagen an der Ostbahn getroffen, um das Erkennungsmerkmal ihres Gesangvereins „Freie Sänger“ einzuweihen. Stolz präsentiert wird eine 1m x 1,40 m große Hängefahne aus rostrotem Samt, die wahrscheinlich den wertvollen Charakter der Fahne zum Ausdruck bringen sollte.

Wie ging es weiter?

Den 1. Weltkrieg hat sie wahrscheinlich gut verpackt unbeschadet überlebt. Was geschah 1933? Wurde sie von einem Mitglied der Sängervereinigung versteckt? Vielleicht von einem Sozialdemokraten? Landete die Fahne nach 1947 und der späteren DDR wieder im Keller? Nach der Wende zumindest erlebte sie zunächst ein Coming-out durch den zwischenzeitlich verstorbenen Neuenhagener Sozialdemokraten Waldemar Haiduk. Er überreichte die Fahne anlässlich eines Jubiläums dem Neuenhagener Männerchor „Frohsinn 1880 e.V.“

Die Herkunft und Bedeutung blieb jedoch weiter offen. Die Friedrich-Ebert-Stiftung, die sich thematisch mit ihrem wertvollen Archiv der sozialen Demokratie bestens mit solchen Fragen auskennt, konnte helfen. Allerdings weisen ihre Auskünfte daraufhin, dass es sich hier um eine Sängergruppe gehandelt hat, die frei und ohne Bekenntnis sein wollte. Sich weder dem damaligen bürgerlichen „Deutschen Sängerbund“ noch dem „Deutschen-Arbeiter-Sängerbund“, der 1877 gegründet wurde, eingliedern wollte.

Wer weiß mehr?

Vielleicht zum Agieren des Gesangvereins „Freie Sänger“, sein Wirken in der Neuenhagener Öffentlichkeit? Über handelnde Personen?

Aktuell befindet sich die Fahne bei der SPD-Neuenhagen. Dort wird der Zustand genau untersucht, die geeignete Lagerung bis hin zu einem wünschenswerten dauerhaften Aufbewahrungsort gesucht, alles mit Unterstützung, wie z.B. Angehörige von Waldemar Haiduk, der Bibliothek Neuenhagen und einer Reinigung im Ort. Wer gerne mitwirken möchte, ist herzlich eingeladen.

Foto: H. Guhl  Text: M. Hitzges

 

 

Homepage SPD Neuenhagen

Bürgermeisterwahlen

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

Ein Service von info.websozis.de