Bürgermeister-Kandidatin Janina Meyer-Klepsch

Veröffentlicht am 26.01.2018 in Wahlen

v.l.: Hans-Jürgen Micheel, Janina Meyer-Klepsch

Nächste Vorstellung unserer

SPD-Bürgermeister-Kandidatin Janina Meyer-Klepsch

in der PHN Seniorenresidenz

Im schon bekannten Sechser-Pack stellten sich die Bürgermeisterkandidaten ihren ca. 80 bei der Volkssolidarität beheimateten potentiellen Wählerinnen und Wählern im Podiumsformat vor.

Unter vertrauter sicherer Führung durch Hans-Jürgen Micheel, konnten die Kandidaten anhand eines Fragengerüstes ihre Vorstellungen z.B. zu den Themen: Einwohnerzuzug, Verdichtung des Ortes oder Führung der Verwaltung präsentieren.

Neben den zumeist seriösen Beiträgen und Wahlversprechen der Kandidaten, brillierte Hans-Jürgen Micheel mit seiner im Ort bekannten humorigen Moderationsart. Besonders amüsiert reagierte das Publikum auf die philosophische Legende „Buridans Esel“, die mit der ihm eigenen verschmitzten Art des Moderators, mit Bezug auf die Auswahl der Kandidaten, vorgetragen wurde.

(Wer die Geschichte nicht kennt, kann sie im Internet unter „Buridans Esel“ Wikipedia nachlesen.)

Eine klare Aussage unserer Kandidatin betrifft die Verdichtung der Wohnflächen im Ort. Aus ihrer Sicht gibt es darauf keine schwarz-weiß Lösung. Wie groß ein Grundstück mindestens sein darf oder auch die Bebauungsgröße ist davon abhängig, wer dort wie und mit wem leben möchte. Konkret: Wollen mehrere Generationen einer Familie dort wohnen und entsprechenden Wohnraum schaffen, sollen Stadtvillen entstehen oder Gewerbe? Daran sollte sich eine Lösung orientieren.

 

Die nächste Gelegenheit, alle zur Wahl stehenden Kandidaten zu erleben und zu befragen, besteht am 02. Februar 2018 um 18.30 Uhr im Vereinslokal vom Tennisclub Neuenhagen.

 

Foto und Text: M.Hitzges

 

Homepage SPD Neuenhagen

Bürgermeisterwahlen

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

Kontakt

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

Websozis-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

Ein Service von info.websozis.de