22.03.2017 in Ortsverein von SPD-Hoppegarten

Die SPD wächst wieder

 

Sie SPD in Hoppegarten wächst weiter - in diesem Jahr sind bereits drei Hoppegartner neu in die SPD eingetreten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! Wir haben inzwischen so viele Mitglieder wie die Stadt Strausberg und sind damit gemeinsam mit Strausberg die mitgliederstärkste Gemeinde in MOL.

In ganz Deutschland entscheiden sich immer mehr Menschen für die SPD und dafür aktiv zu werden. Sie tun es, damit Deutschland sozialer und gerechter wird und auch, damit der Rechtsruck, der durch ganz Europa geht, in Deutschland keine Chance hat. Die Niederländer haben uns hier ein gutes Beispiel gegeben. Auch Deutschland kann das!

Dies wurde in der gestrigen Sitzung des Ortsvereines der SPD-Hoppegarten sehr deutlich. Es gab Blumen und klare Worte!! 

Gern wiederhole ich das, was gestern übereinstimmend von den Mitgliedern des Ortsvereines und der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung versichert wurde: Wir sind für die Menschen in Hoppegarten da! Mit Rat und Tat!

Andrea Timm

22.März 2017

 

14.03.2017 in Ortsverein von SPD Rüdersdorf

Gemeinsam in den Wahlkampf

 
15 Jahre Mitgliedschaft für Jörg Lehmann

Auf der Jahreshauptversammlung am 13. März 2017 hat die SPD Rüdersdorf Bilanz gezogen für das vergangene Jahr und Pläne für den kommenden Bundestagswahlkampf geschmiedet. Der Ortsverein freut sich sehr über den vielen Zuspruch, den die SPD zur Zeit erfährt. 
Vorsitzender und Bundestags-Direktkandidat Stephen Ruebsam geht motiviert in den Wahlkampf: "Es ist eine ganz besondere Chance, unsere Region im Bundestag vertreten zu können, darum kämpfen wir mit vereinten Kräften." 

Zum 15. Jubiläum seiner Mitgliedschaft in der SPD konnten wir Jörg Lehmann (rechts im Bild) gratulieren.

 

12.03.2017 in Kommunalpolitik von SPD Fredersdorf-Vogelsdorf

Kahlschlag an der Moppelkute

 

Anfang Februar kreischten in der sog. Moppelkute an der Menzelstraße die Sägen. 2012 hatte die Gemeindevertretung auf Antrag der LINKEN beschlossen, dass in Verbindung mit dem Straßenausbau im Quartier 4 die dortige Senke wieder als Oberflächenwasserauffangbecken zur Verfügung steht. Aber diese ehemalige Tongrube sollte nicht eines dieser an den Autobahnen vielfach sichtbaren eingezäunten kahlen Versickerbecken werden, sondern „renaturiert“ werden. Und auf den Randbereichen zu den Wohngrundstücken hin sollten sogar als Ersatz für Fällungen in den Straßen „landschaftspflegerische Maßnahmen“ vorgesehen werden.

Anfang 2016 beauftragte der Bürgermeister Klett für 38.000 € dort 270 Bäume zu fällen. Gemäß dem beigefügten Plan (hier klicken) sollten ca. 15 große Bäume außerhalb der Versickerungsmulde stehen bleiben.

In der Gemeindevertretersitzung vom Februar 2017 wurde der Verdacht geäußert, dass hier rechtswidrig weitaus mehr Bäume als vorgesehen gefällt wurden. Der Bürgermeister versprach, dies nachzuprüfen.

Bereits 2012 fällte die Verwaltung am Krummen See alles, was Wurzeln hatte. 2014 konnten die Gemeindevertreter/innen Schlenker, Arndt, Lindenberg und Heiermann verhindern, dass es im sog. Wunderwald an der M.-Luther-Siedlung zu einem vergleichbaren Kahlschlag kam.

Wir fordern eine Aufklärung des Sachverhalts. Sollte die Firma sich rechtswidrig verhalten haben, ist Wiedergutmachung für den angerichteten Schaden einzufordern.

Keine Einbahnstraßenregelung in der Ulmenstraße zu Lasten der Ebereschen- und Akazienstraße

Viele Anwohner der Ulmenstraße hatten sich an den Bürgermeister gewandt mit dem Begehren, ihre Straße wegen zunehmenden Verkehrs zur Einbahnstraße zu erklären.

Bürgermeister Herr Krieger lehnte dieses Begehren ab, da

  • ohne Gegenverkehr in der Ulmenstraße noch mehr gerast würde als bisher. 3 Geschwindigkeitsmessungen fanden jetzt statt. Ca. 15% der Kraftfahrer fuhren bereits jetzt statt erlaubter 30 km/h mehr als 40 km/h.
  • der Verkehr dann in die Ebereschen- und Akazienstraße verlagert würde;

Dem folgte die Gemeindevertretung mit 14 Ja-Stimmen bei 4 Gegenstimmen.

V. Heiermann

Perspektiven der Ortsentwicklung

Bei einer Veranstaltung am 21.02.2017 informierte der SPD-Fraktionsvorsitzende Heiermann über Rahmenbedingungen für die Ortsentwicklung. Mit den Gästen diskutierten wir u.a. über die Infrastruktur und Einwohnerzahlen. Die Debatte über Grundsätze der Entwicklung unserer Gemeinde werden wir weiter konstruktiv begleiten.

Rettungsmaßnahmen für den Krummen See in Vogelsdorf

Die Gemeindevertretung beschloss im Februar Maßnahmen zur Rettung des Krummen Sees. Wir befürworten insbesondere die Erstellung des Gewässerentwicklungskonzepts, unter Einbeziehung der Nachbargemeinden. Ein interkommunales Wassermanagement ist unbedingt notwendig.

S. Eckert

Quelle Planungsunterlage: Planung zur Ausführung der Landschaftsbauarbeiten Q4 (Ausschnitt), gehörend zur Beschlussvorlage BV/0445 vom 27.01.16

 

11.03.2017 in Ortsverein von SPD Petershagen/Eggersdorf

Nachruf

 

 

                               Nachruf

 

           Wir nehmen  Abschied von

                     Hans-Dieter Lutz

                        1943 - 2017

    der nach langer schwerer Krankheit

                                          im Februar 2017 verstarb.

 

                                          Hans-Dieter war in zwei Legislaturperioden

                                          bestellter Schöffe im Gericht Frankfurt/Oder.

                                          In dankbarer Erinnerung.

                                          SPD-Ortsverein Petershagen/Eggersdorf

 

10.03.2017 in Ortsverein von SPD-Hoppegarten

Rote Rosen zum Frauentag

 

In bewährter Tradition haben Mitglieder des Ortsvereines der SPD in Hoppegarten am 8. März 2017 zum Internationalen Frauentag rote Rosen an Frauen und Mädchen unserer Gemeinde verteilt. Die Freude und teilweise auch die Überraschung war groß - eine kleine Geste an einem trüben und regnerischen Märztag. Als besondere Überraschung flatterte ein kleines Fähnchen mit Informationen zum Bundestagskandidaten der SPD, Stephen Ruebsam, an den Rosen. 

Und Spaß beim Verschenken kam auch auf - der Junge, der um eine Rose für seine Freundin bat, sein Kumpel, der für die Mama eine bekam, das Pärchen - sie freute sich über die Rose, er sah etwas verschämt zur Seite... die Krankenschwester, die sich bedankte, aber keine Schnittblumen mit ins Krankenhaus nehmen darf und der ausländische Mitbürger, der einen Strauß Rosen für seine Partnerin kaufen wollte und erstmals vom Internationalen Frauentag erfuhr. 

Es gibt ihn seit 1910 - Geburtshelferin Clara Zetkin - verboten im 3. Reich - lange vergessen in den alten Bundesländern - und auf dem guten Weg immer populärer zu werden - sozialdemokratisch und sozialistisch!

Andrea Timm

10.März 2017

 

 

08.03.2017 in Ortsverein von SPD Rüdersdorf

Rosen zum Weltfrauentag

 

Schon am Dienstag der Frauentagswoche waren wir rund um den Marktplatz in Rüdersdorf unterwegs, um allen Frauen Danke zu sagen. In diesem Jahr war natürlich unser Rüdersdorfer Bundestagskandidat Stephen Ruebsam mit uns unterwegs: "Es ist so wichtig, dass wir nicht aufhören, für gleiche Löhne und gleiche Rechte aller zu kämpfen – darum bin ich froh, dass die SPD in Bund und Land viel tut für die Frauen in unserer Gesellschaft", so Ruebsam. "Und als Symbol dafür kann man schonmal eine Rose verschenken als Dank an alle Frauen dieser Welt."

 

03.03.2017 in Verkehr von SPD Rüdersdorf

Petition für Umsetzung Lärmaktionspläne

 

BITTE ALLE MITZEICHNEN!

Seit Jahren kümmern sich Gemeindevertretungen und Stadtverordnetenversammlungen um Lärmaktionspläne. Egal, ob donnernde Lastwagen im Ort, Dauerlärm von der Autobahn oder nächtliches Beben von Güterzügen – alles wird von Experten bewertet und eingeordnet. Und es werden Lösungen vorgeschlagen, wie wir es hinbekommen, dass der Lärm weniger wird. 
Leider werden die Lärmaktionspläne in Schubladen gelegt, anstatt die umzusetzen – das ist auch ein Problem der aktuellen Gesetzgebung, Bund, Land und Kreis schieben da die Zuständigkeiten hin und her. Darum kümmern sich vertreter der SPD Rüdersdorf seit Jahren in der örtlichen Initiative "Gegen Autobahnlärm Rüdersdorf​" um die Änderung.

Seit dem Jahresbeginn haben wir als Zusammenschluss mehrerer Initiativen als Initiative Lärmschutz​ nun eine Petition im Bund auf den Weg gebracht - die Zeichnungsfrist endet am 9.3.2017.
 

 

01.03.2017 in Landespolitik von SPD Petershagen/Eggersdorf

Mitglieder-Magazin "OSTKURVE"

 

die neue Ausgabe unseres Mitglieder-Magazins "OSTKURVE" ist da. Ich wünsche  viel Spaß beim Lesen.

Hier klicken und die OSTKURVE direkt lesen


Ihre Rita Schmidt

 

 

 

01.03.2017 in Kommunalpolitik von SPD Petershagen/Eggersdorf

SPD-Beitrag im Doppeldorf März 2017

 

Wenn Schulen und Kitas zu klein werden….

- dann freuen wir uns, dass so viele junge Familien

  unsere Gemeinde als ihren Lebensmittelpunkt wählen

  und nach Petershagen/Eggersdorf ziehen.

- dann wissen wir, dass wir Vorsorge für eine qualitativ gute Beschulung der

  Kinder sorgen müssen. Dabei sind wir gerade. Die Eggersdorfer Grundschule

  ist saniert und erweitert. Die Petershagener Grundschulerweiterung ist in

  der Planung ein gutes Stück vorangekommen. Ausführlichere Infos dazu lesen

  Sie bitte auf Seite 3. Ronny Kelm informiert Sie auch gerne persönlich.

- dann wissen wir auch, dass wir Kitaplätze für unsere ganz kleinen Einwohner

  vorhalten müssen. Also nächste Aufgabe – Eine neue Kita muss her.

  Wann – na möglichst schnell! Wie - die Gemeinde stellt ein kommunales Grundstück

  zur Verfügung und sucht einen freien Träger, der die Kita errichtet und betreibt.

  So wollen wir es!

- dann ist der kommunale Haushalt in diesem Jahr und in den nächsten Jahren

  entsprechend aufzustellen.

Die Infrastruktur Schulen und Kitas dem Bedarf angepasst zur Verfügung zu stellen,

dafür werden wir auch weiterhin arbeiten. Gerne kommen wir dazu mit Ihnen ins Gespräch.

Für die SPD Petershagen/Eggersdorf

Ihre Rita Schmidt

 

Unser Bundestagskandidat

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger (MdL)

Jutta Lieske (MdL)

Simona Koß (MdL)

 

Kontakt

 

 

Koaltionsvereinbarung Kreistag MOL

 

Websozis-News

23.03.2017 18:38 Landtagswahl im Saarland am 26.03.2017
Das 100-Tage-Programm von Spitzenkandidatin Anke Rehlinger Bereits in den ersten 100 Tagen als Ministerpräsidentin wird Anke Rehlinger die Weichen für die kommenden fünf Jahre stellen: Mit voller Kraft startet ihre Regierung in Richtung Gerechtigkeit. Die SaarSPD hat viel vor, deshalb will sie auch keine Zeit verlieren, sondern die Herausforderungen anpacken, um das Saarland und seine Menschen voranzubringen. Für

23.03.2017 16:33 Steinmeier fordert Verteidigung der Demokratie – Appell an Erdogan
„Demokratie braucht Mut“ Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen und die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel gefordert. In seiner Antrittsrede rief Steinmeier am Mittwoch die Deutschen auf, „mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird“. weiterlesen auf spd.de

22.03.2017 18:29 Info der Woche: „SchwulenParagraf“ 175
Gerechtigkeit für die Opfer Schwulen Männern wurde auch in der Bundesrepublik Unrecht angetan. Bis 1994 verurteilten Gerichte sie wegen der Liebe zu einem anderen Mann. Leben wurden zerstört, Karrieren ruiniert. Bis heute gelten sie als Vorbestraft. Nachkriegsdeutschland hatte den von den Nazis verschärften Paragrafen 175 übernommen und auch angewendet. Jetzt hat Justizminister Heiko Maas die

19.03.2017 19:25 Rede von Martin Schulz
Rede von Martin Schulz beim SPD-Parteitag am 19. März 2017 Hier bei YouTube

19.03.2017 19:19 100 % Gerechtigkeit
Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemperatur: Jetzt geht’s los! Martin Schulz ist neuer Parteichef und Kanzlerkandidat der SPD. Der Wahlkampf ist eröffnet. Mit 100 Prozent wählten ihn die Delegierten zum neuen Vorsitzenden. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de